Evangelische Kirchengemeinde Kassel-Jungfernkopf

Bautagebuch 2021

 

Renovierung der Sanitärräume im Untergeschoss 

 

Viele Aktivitäten finden im Untergeschoss unserer Kirche und ihrem Gemeindezentrum statt. Da möchten wir zeitgemäße Sanitäranlagen anbieten, vor allem auch barrierefrei. 

Sie können uns mit einer Spende wunderbar helfen, die Gemeinde für die Zukunft zu rüsten.

Das Spendenkonto finden sie sowohl auf der Seite Spenden oder Kirchenumbau. 

 

Wir bedanken uns sehr herzlich bei allen Spender*innen, die so manches Projekt zum Erfolg führen! 💐

 

14.09.2021:

Es ist so weit, die Metamorphose beginnt.

Wie bei einem Schmetterling, vielleicht so einer, der in unserem Keller überwintert hat.

 

Die Räume verwandeln sich langsam von alt zu neu. Noch sind die Wände mit ihrer farblichen Gestaltung aus der Vergangenheit zu sehen.

Sie wirken jetzt schon fremd auf uns. 

 

Wir sind an einem Punkt angelangt, nach dem wir uns gesehnt haben.

Alles geht seinen Weg.

 

Neue Probleme entstehen, weil viele Dinge passieren: 

  • Verschiedene Handwerksunternehmen für Heizung, Elektro, Trockenbau kommen oft gleichzeitig.
  • Materialstapel werden als Ablage für Werkzeug genutzt oder das Material gleich selbst zu einer Werkbank umgebaut.
  • Jeder verfügbare Platz wird genutzt.
  • Überall wird Strom benötigt. Hoffentlich haben die Elektriker bald viele weitere Steckdosen installiert. 

 

Die neu entstehenden Räume werden immer enger. Hier eine Wand, da ein Durchgang. Wir müssen uns erst mal selbst zurechtfinden. 

 

Jeden Tag entdecken wir Neues:

  • Plötzlich ist die Decke verkleidet.
  • Es wurden sanitäre Anlagen eingebaut. 

Alles verändert sich schnell. 

 

Die letzten Reste Schutt müssen entfernt werden, ohne den Staub aufzuwirbeln. Gar nicht so einfach. 

 

Oh, wir haben eine neue Eingangstür! 

Wurde die von den Handwerkern schon freigegeben?  Besser nichts anfassen.

 

Vor einer Woche brauchten wir noch viele Scheinwerfer, um genügend Licht zu haben.

Jetzt scheint die Sommersonne fröhlich in den Raum und erhellt auch unserer Seele. 

 

Wie wird das sein, wenn erstes Leben einkehrt? 

Wir stellen uns vor, dass fröhliches Lachen 🙂 zu hören ist. Diese Vorstellung macht uns Mut. Weitermachen und immer wieder alles neu organisieren. 

 

Wir danken unseren fleißigen Helfern, ohne die es nicht geht.

Ihnen wünschen wir Gottes Segen.

 

Text: Ralf Wenderoth 

Bilder: Thorsten Hahn 

 

13.08.2021:

Der Umbau geht weiter! Wir danken für die großartige Unterstützung, für alle Spenden & Kollekten von Gemeindegliedern und Bürger*innen des Jungfernkopfs 🙂🙂🙂

 

Der Stand am 13. August 2021 sieht so aus: 

 

Die alten Toiletten wurden abgerissen. Links sind bereits drei neue Kabinen erkennbar, die gerade mit Sanitäranlagen ausgestattet werden:

Foto: T. Hahn

 

Neue, barrierefreie Wege sind im Bau:

  • Künftige Eingangstür nahe beim Jungfernbach ist gesägt.
  • Neuer Durchgang zu Malschulkeller und Jugendraum ist vorbereitet. Eine leichte Rampe wird die bisherige Stufe ersetzen. 

Foto: J. Otto 

 

Ein erster Blick in das künftige Behinderten-WC - sogar mit Dusche!

Da werden Übernachtungen von Gruppen in unserem Gemeindezentrum möglich.

Foto: T. Hahn 

 

Dankbar sind wir auch allen ehrenamtlichen Helfern & Helferinnen, den fleißigen Handwerker*innen, den Baustofflieferanten und Herrn Architekten Kuhn vom Stadtkirchenkreis, der in diesem Bauabschnitt die Leitung selbst übernommen hat. 

 

Ihr/Euer Bauausschuss der Kirchengemeinde Jungfernkopf: Thorsten Hahn, Arno Wilke, Alexander Bering und Joachim Otto 

 

Tag 3

Der dritte Tag unserer Arbeiten ist zu Ende gegangen. Heute wurde die Decke entfernt. Wieder eine staubige Angelegenheit. Das Entsorgen großer Mengen Bauschutt und die Reinigung der Baustelle haben viel Zeit in Anspruch genommen.  Aber es war spannend bis zuletzt. Was ist hinter der Verkleidung zu erwarten? Bröckelt der Beton oder haben die Bauarbeiter mit Liebe gearbeitet?

Mit dem Ergebnis sind wir voll zufrieden. Alles wirkt stabil. Die Eisen-Armierungen sind nicht gerostet und in gutem Zustand. 

Jetzt können wir zuversichtlich den nächsten Schritt machen. 

We-R

Fotos: C. Wilke 

 

Tag 2

Am zweiten Tag auf der Baustelle wurde der letzte Abraum entfernt. Rohre, elektrische Leitungen und eine Abdeckung der Kanalisation kommen zum Vorschein. Reste von Wandfarbe geben dem Raum eine Geschichte.  Aber eine Toilette steht mitten im Raum. Ob sie vergessen wurde? Die fleißigen Bauarbeiter wollten es uns nicht verraten. Vielleicht haben sie noch etwas damit vor. Lassen wir uns überraschen. 

We-R

Fotos: C. Wilke 

 

Tag 1

Jetzt haben wir uns an die Arbeit gemacht. Im ersten Schritt werden die alten Anlagen entfernt. Eine schwere, laute und staubige Angelegenheit, die ehrenamtlich durchgeführt wird. Fliesen müssen entfernt, Wände herausgenommen und alte Verrohrungen demontiert werden. Um diese Arbeiten überhaupt durchführen zu können, wurden alle angrenzenden Räume staubdicht abgeklebt. Jetzt sind viele gewohnte Wege versperrt, aber das bringt eine solche Arbeit eben mit sich. Der Abraum vom ersten Tag des Abreißens ist beträchtlich und füllt einen großen Container, der direkt vor dem Haupteingang unserer Kirche platziert werden musste. Wir sind ja eine lebendige Gemeinde, sodass der Anblick sicher niemanden stört. Um alle die schweren Steine dort hin zu transportieren, war sehr viel Kraft notwendig. 

Dafür sind wir unseren unermüdlichen Helfern sehr dankbar. 

We-R

Fotos: C. Wilke 

 

GEMEINDEBRIEF Herbst 2021

Deckblatt des aktuellen Gemeindebriefes. Kornähren vor blauem Himmel, violette Kornblumen.

Gemeindebrief Jungfernkopf

Herbst 2021

Gemeindebrief Herbst 2021
Version für die HP.pdf
Adobe Acrobat Dokument 11.6 MB

Korrekturen des aktuellen Gemeindebriefes:

 

. / .

TIPPS:

Ob Taufe, Trauung oder Konfirmation, die Portale

www.taufspruch.de,

www.trauspruch.de und

www.konfispruch.de helfen dabei, Ihren Bibelspruch für Ihren besonderen Anlass zu finden.

Im Portal Archion können Nutzer in Kirchenbüchern  forschen

Wer sich auf die Suche nach den Wurzeln seiner Familie machen will, hat bereits seit 2015 die Möglichkeit, dies im Internetportal Archion zu tun. 

www.archion.de

JAHRESLOSUNG

Grafik: Lotz (gemeindebrief.evangelisch.de)
Grafik: Lotz (gemeindebrief.evangelisch.de)

MONATSSPRUCH

September 2021

 

Ihr sät viel und bringt wenig ein; ihr esst und werdet doch nicht satt; ihr trinkt und bleibt doch durstig; ihr kleidet euch, und keinem wird warm; und wer Geld verdient, der legt´s in einen löchrigen Beutel.   

 

Hag 1,6

Kontakt

Evangelische Kirchengemeinde Kassel - Jungfernkopf
Waldecker Strasse 28 - 30
34128 Kassel         

Telefon:

0561-880280   

eMail:

Pfarramt.Kassel-Jungfernkopf@ekkw.de

UNSER KONTAKT-SERVICE FÜR SIE

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf 'Absenden' stimme ich zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden.

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an

pfarramt.kassel-jungfernkopf [at] ekkw.de widerrufen.