Grafik: Reinhild Kassing (medio.tv)
Grafik: Reinhild Kassing (medio.tv)

 

Liebe Ehrenamtliche,

 

zunächst einmal ein dickes Dankeschön, dass es Euch gibt und dass Ihr so toll und hingebungsvoll die Kirchengemeinde durch Eure Mitarbeit unterstützt.

 

Im Namen aller Hauptamtlichen,

Ihre und Eure Sylvia Ehrhoff-Bering, Kassel

Grafik: Biehler (gemeindebrief.evangelisch.de)
Grafik: Biehler (gemeindebrief.evangelisch.de)

Liebe Visionäre, 

 

wir bieten Euch im netten Team den ganz normalen Wahnsinn mit Raum für Gestaltungsmöglichkeiten.

Oder anders ausgedrückt: Wir suchen Freiwillige für den Bereich "Arbeit mit Kindern".

 

Das solltet Ihr mitbringen:

- Lust auf Planung und Durchführung von Events für Kinder

- die Fähigkeit, auch mal bei 300 Dezibel zu arbeiten (also bei der gemütlichen Lärmkulisse eines Düsenfliegers)

- Sozialkompetenz sowie Teamfähigkeit

- Eure Anatomie verträgt permanentes Krabbeln über bzw. Sitzen auf dem Schoss oder auch mal das Tragen der müden Lendenfrüchtchen

- die Bereitschaft zur Teilnahme an Fortbildungen

- Ihr findet selbst bei dem Thema "Minion" noch einen Bezug zum Thema Kirche

- ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit

- Ihr beherrscht das Wort "Nein" in ca. 137 Sprachen und Dialekten

- zum Schutz der Kinder müssen alle Mitarbeitenden in der Kinder- und Jugendarbeit ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis vorlegen - also auch Ihr! Die Kosten hierfür werden übernommen.

- Ihr beherzigt augenzwinkernd: Ruhe ist etwas Schönes. Außer man arbeitet mit Kindern, dann ist es verdächtig!

 

Das bieten wir Euch:

- Spaß bei gleichzeitig sinnvollem Einsatz für unsere Gemeinde/Gesellschaft

- Fortbildungsmöglichkeiten

- für Schüler*innen: Würdigungsschreiben über Euer ehrenamtliches Engagement (gut für Eure Softskills)

- Wenn Ihr schon Eure Zeit ehrenamtlich in der Kinder- und Jugendarbeit einsetzt, dann gilt für den arbeitenden Teil der Bevölkerung:  bis zu 12 Tage im Jahr habt Ihr Anspruch auf eine bezahlte Freistellung, wenn Ihr z.B. bei einer Konfirmanden- oder Kinderfreizeit mitarbeitet, die Ferienspiele begleitet oder ... (Für Angestellte im Öffentlichen Dienst gelten gesonderte Regelungen.) Dabei für Euren Arbeitgeber interessant: Die Lohnkosten werden auf Antrag erstattet.

 

Unabhängig davon suchen wir hierbei auch immer Menschen, die vielleicht nicht direkt die Kids bespaßen möchten, sondern hilfreich den Küchendienst stemmen oder beim Auf- und Abbau helfen!

 

In diesem Sinne, Ihre und Eure Sylvia Ehrhoff-Bering

ANGEMERKT:

Kurz noch etwas zu meiner Person: Ich selber engagiere mich schon seit vielen Jahren ehrenamtlich in sehr vielen Bereichen in unserer Kirchengemeinde, weil ich aktiv das Gemeindeleben mitgestalten wollte. Anfangs war es meine Aversion gegen sehr tragende und schwere Gottesdienste, die mich mehr von der Kirche fernhielten als einluden. Verstehen Sie mich nicht falsch, alles hat seine Berechtigung, doch hier und da etwas mehr Fröhlichkeit konnte definitiv nicht schaden. Doch nur meckern wollte ich nicht, sondern etwas verändern. Denn meine Devise war schon immer "Besser machen? - Selber machen!" Und so kam es kurzerhand zur Gründung der christlichen Theatergruppe "Gans bunt", um eben den ein oder anderen Gottesdienst durch kleine Anspiele zu beleben. Knapp 7 Jahre trugen wir schlussendlich mit unseren überwiegend aus eigener Feder stammenden Stücken dazu bei. Doch irgendwann wurde das ganze Drumherum neben der eigentlichen Theaterarbeit einfach zu viel. 

Und so beschloss ich, mich überwiegend aktiv nur noch der Kinder- und Jugendarbeit zu widmen. 

Ehrenamt hat für mich immer etwas Erfüllendes gehabt und viel Spaß bereitet, doch zuweilen bringt es Helfende an die eigenen Grenzen. Genug Grund für mich, mich zuerst zur Freiwilligenkoordinatorin, später dann zur Ehrenamtsmanagerin fortbilden zu lassen.

Denn mir war und ist es ein persönliches Anliegen, Sie/Euch als Ehrenamtliche gut begleiten zu können. 

Wunderbar finde ich, dass es viele andere Menschen gibt, die das so sehen wie ich. Doch genug von mir.

Interessante Informationen rund ums Ehrenamt oder zum Thema Fortbildungen gibt es bei der Fachstelle Engagementförderung unter: engagiert-mitgestalten.de

Siehe z. B. nachfolgend "Was sagt eigentlich die Bibel zum Thema Ehrenamt?" 

Was_sagt_eigentlich_die_Bibel_zum_Ehrena
Adobe Acrobat Dokument 241.0 KB

Also: Macht mit!

Lasst Euch für ein Ehrenamt gewinnen!

 

Schaut einfach in den Gemeindebrief oder auf der Homepage nach und entdeckt, was bei uns schon alles stattfindet. Denn vielleicht möchtet Ihr Euch einer schon bestehenden Gruppe anschließen, dem Chor oder dem Besuchsdienstkreis? Vielleicht geht Ihr auch einfach nur gerne mal spazieren? Dann könntet Ihr für einige Straßen am Jungfernkopf das Austragen des Gemeindebriefes übernehmen, oder Ihr kocht mal bei einer Veranstaltung Kaffee, oder ...

Denkt dran: Mitmachen macht mehr Spaß, als bloß auf dem Sofa zu sitzen!

 

Ihre und Eure Sylvia Ehrhoff-Bering

Noch wichtig zu wissen:

Ehrenamtliche sind versichert.

Merkblatt_Versicherungsschutz_fuer_Ehren
Adobe Acrobat Dokument 340.1 KB

FORTBILDUNGEN

Tipp für Jugendliche:

 

Gestalte Deine Zeit sinnvoll und mache eine Ausbildung zum Jugendleiter, möglich ab 16 Jahren.

 

Wie das geht und was Du damit anfangen kannst? Informiere Dich unter:

 

https://www.evangelische-jugend.de/themen/mitarbeit/ehrenamt/juleicaausbildung

 

Machen könnt Ihr das entweder hier:

http://www.ekkw.de/service/kinder_jugend/termine_termine_kiju.php?id=52005&show=detail

oder beim Landkreis Kassel:

http://www.landkreiskassel.de/cms09/bildung/seminare/fortbildungen/0148733/index.html

Grafik: Mester (gemeindebrief.evangelisch.de)
Grafik: Mester (gemeindebrief.evangelisch.de)

GEMEINDEBRIEF

Gemeindebrief Jungfernkopf

Herbst 2019

Gemeindebrief Herbst 2019
wegen Datenschutz ohne Geburtstage
Gemeindebrief Herbst 2019 HP.pdf
Adobe Acrobat Dokument 6.7 MB

Korrekturen des aktuellen Gemeindebriefes:

-/-

TIPPS:

Ob Taufe, Trauung oder Konfirmation, die Portale

www.taufspruch.de,

www.trauspruch.de und

www.konfispruch.de helfen dabei, Ihren Bibelspruch zu finden.

ACHTUNG: Unter evangelisch.de/taufbegleiter/ finden Sie weitere Infos zur Taufe - bis hin zur Taufbegleiter-App.

Im Portal Archion können Nutzer in Kirchenbüchern forschen

Wer sich auf die Suche nach den Wurzeln seiner Familie machen will, hat seit 2015 die Möglichkeit, dies im Internetportal Archion zu tun. An dieser Datenbank sind 15 evangelische Landeskirchen beteiligt, darunter Kurhessen-Waldeck.

www.archion.de

JAHRESLOSUNG

Grafik: GEP (gemeindebrief.evangelisch.de)
Grafik: GEP (gemeindebrief.evangelisch.de)

MONATSSPRUCH

September 2019

 

"Was hülfe es dem Menschen, wenn er die ganze Welt gewönne und nähme doch Schaden an seiner Seele?"

 

Matthäus 16,26

Kontakt

Evangelische Kirchengemeinde Kassel - Jungfernkopf
Waldecker Strasse 30
34128 Kassel         

Telefon:

0561-880280   

eMail:

Pfarramt.Kassel-Jungfernkopf@ekkw.de

UNSER KONTAKT-SERVICE FÜR SIE

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf 'Absenden' stimme ich zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden.

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an

pfarramt.kassel-jungfernkopf [at] ekkw.de

widerrufen.