Evangelische Kirchengemeinde Kassel-Jungfernkopf

Corona-Update 12

 

Update in Anderszeiten - Archiv 12    

ab 06.04.2021 

 

12.06.2021 

Nicht verpassen:

morgen Telefongottesdienst 

 

Morgen am Sonntag, 13.06.2021, um 11 Uhr Telefongottesdienst mit Pfarrerin Claudia Wilke.

 

Anrufen und mitfeiern unter Telefon 0561 58 02 11 59

 

 

10.06.2021 

Nicht verpassen:

heute telefonischer Gemeindenachmittag 

 

Grafik: SE-B meets Pixabay
Grafik: SE-B meets Pixabay

Gemeindenachmittag am 10.06.2021 über Telefon

 

Am 10.06.2021 lädt das Pfarrerehepaar Claudia und Arno Wilke für eine Stunde über Telefon - 0561 58 02 11 59 - zu einem Gemeindenachmittag ein. 

Um 15.00 Uhr geht es los. 

 

Austausch: „Corona – was macht das mit uns?“ 

 

 

01.06.2021 

Kinder, wie die Zeit vergeht -

70 Jahre Kirche Jungfernkopf 

 

Ein Geburtstag - egal, ob man ihn mit großem Trara feiert, still begeht oder ungeachtet vorüberziehen lässt - zeigt immer eines: Da ist LEBEN. Und wer sich die vielen Angebote, Aktionen und Gruppen und Kreise in dieser Gemeinde anschaut, entdeckt ganz viel LEBENDIGKEIT. Auch Corona konnte das nicht ändern. 

Grafik: SE-B meets Pixabay
Grafik: SE-B meets Pixabay

Seit nunmehr 70 Jahren verkündet die Kirchengemeinde Kassel-Jungfernkopf das Wort Gottes als eigenständige Gemeinde. Heute, am 01.06.2021, feiert sie Geburtstag. 

 

Chronik: 

1951 wurde die Gemeinde aus Teilen der Kirchengemeinden Harleshausen, Rothenditmold und der Zionskirche errichtet.

Um sonntags überhaupt gemeinsam Gottesdienst feiern zu können, traf man sich anfangs in verschiedenen Wohnhäusern (z. B. im "Haus Nordend"). Die Errichtung einer hölzernen Notkirche machte das ab Sommer 1949 nicht mehr notwendig und löste die privaten Versammlungsräume ab.

Das Provisorium stand zuvor am Schäferberg, heute Espenau. Dort wurde es für orthodoxe Gottesdienste der im 2. Weltkrieg bei Hentschel beschäftigten Zwangsarbeiter aus der Ukraine genutzt.

Noch heute findet diese Notkirche - 1953 in den Habichtswald umgesetzt - als Hütte für die evangelische Jugend ihre Verwendung.

 

Als der Grundstein für das heutige Kirchengebäude am 08.11.1953 gelegt wurde, zählte die Gemeinde 1611 Mitglieder. 

Feste gefeiert wurde am 22.03.1954 beim Richtfest und natürlich bei der Einweihung der Kirche am 07.11.1954

 

Mit Römer 8,28a - "Wir wissen aber, dass denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Besten dienen." - herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag. 

SE-B

 

 

15.05.2021 

Youth only -  

jetzt bereits Vol. 6  

Grafik: SE-B meets Pixabay 

 

Youth only - die Seite für Jugendliche (und Junggebliebene)

Anregungen, Wünsche, Ideen, Kritik?

Anliegen bitte an sylvia.ehrhoff-bering [at] ekkw.de

 

 

13.05.2021 

Christi Himmelfahrt  

Grafik: SE-B meets Pixabay
Grafik: SE-B meets Pixabay

Stichwort: Christi Himmelfahrt 

 

Biblische Grundlage des Festes ist neben dem Markus- und dem Lukasevangelium die Apostelgeschichte im Neuen Testament.

Dort steht, dass der nach seiner Kreuzigung vom Tod auferstandene Jesus Christus vor den Augen seiner Jünger „aufgehoben“ wurde (Apostelgeschichte 1,9): „Eine Wolke nahm ihn auf und entzog ihn ihren Blicken.“ 

Dies ist auch ein bevorzugtes Motiv in der Kunst. 

Himmelfahrt wird allerdings in der Theologie kaum noch wörtlich als wirkliche Reise verstanden. Der Himmel ist demnach kein geografischer Ort, sondern der Herrschaftsbereich Gottes. 

Wenn es im Glaubensbekenntnis heißt: „aufgefahren in den Himmel“, bedeutet dies nach christlichem Verständnis, dass der auferstandene Christus „bei Gott ist“. 

Himmelfahrt wird so auch als Symbol der Wandlung und spirituellen Entwicklung der Persönlichkeit gedeutet. Theologen verweisen zur Erläuterung auf den englischen Sprachraum, wo es für das deutsche Wort Himmel zwei Begriffe gibt: „sky“ (profan) und „heaven“ (religiös). 

 

 

09.05.2021 

Rogate und Muttertag 

Grafik: SE-B meets Pixabay
Grafik: SE-B meets Pixabay

Lesen Sie einen Text zum Muttertag des EKD-Ratsvorsitzenden aus einer seiner Videobotschaften:

 

„Er stößt die Gewaltigen vom Thron und erhebt die Niedrigen.“ Diese Worte aus der Bibel kommen mir in den Sinn, wenn ich an den morgigen Muttertag denke. Sie stammen nämlich nicht von einem der großen Revolutionäre der Weltgeschichte, sondern sie stammen von einer der berühmtesten Mütter aller Zeiten. Manche nennen Sie sogar die Mutter Gottes.

Ja, ich rede von Maria, der Mutter Jesu. Sie ist ja in der Kunstgeschichte immer wieder dargestellt worden, als tugendhafte Jungfrau, die mit verklärtem Blick irgendwie nicht von dieser Welt ist.

Die Bibel zeigt eine andere Maria, eine Powerfrau, die nach der Ankündigung der Geburt Jesu, wie sie das Lukasevangelium berichtet, eine neue Welt in den Blick nimmt, eine Welt, in der sich die Verhältnisse ändern, neu werden.

Deswegen passen diese Worte zum morgigen Muttertag und seinen Ursprüngen in der amerikanischen Frauenbewegung. Frauenvereine haben sich damals im 19. Jahrhundert eingesetzt für Friedensprojekt, für Frauenrechte, für bessere Bildungschancen von Mädchen.

Für mich gerade jetzt in Coronazeiten, in denen Frauen besonderen Belastungen ausgesetzt sind, Anlass, eine neue Welt in den Blick zu nehmen, in der alle Menschen gleichberechtigt und in Würde miteinander leben können und in der die sozialen Unterschiede überwunden sind. Ja, Maria hat recht. Eine neue Welt ist möglich. „Er stößt die Gewaltigen vom Thron und erhebt die Niedrigen.“

 

Geht gesegnet und behütet in diesen Tag. 

 

Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm, Vorsitzender des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD)

 

Mehr Videos finden Sie auf bayernevangelisch - YouTube.

 

 

06.04.2021 

Aus dem Pfarramt wird berichtet: 

Vertretungen 

Grafik: SE-B meets Pixabay
Grafik: SE-B meets Pixabay

Vertretung Homepagegestaltung:

Ralf Wenderoth wird Sylvia Ehrhoff-Bering bis zum 24.05.2021 vertreten. Die Jugendseiten bleiben davon unberührt. 

 

 

Mehr Informationen?

 

Schauen Sie einfach durch unsere Corona-Update-Archive! 

GEMEINDEBRIEF Sommer 2021

Gemeindebrief Jungfernkopf

Sommer 2021

Gemeindebrief Sommer 2021
Gemeindebrief Sommer 2021 HP.pdf
Adobe Acrobat Dokument 12.3 MB

Korrekturen des aktuellen Gemeindebriefes:

 

. / .

TIPPS:

Ob Taufe, Trauung oder Konfirmation, die Portale

www.taufspruch.de,

www.trauspruch.de und

www.konfispruch.de helfen dabei, Ihren Bibelspruch für Ihren besonderen Anlass zu finden.

Im Portal Archion können Nutzer in Kirchenbüchern  forschen

Wer sich auf die Suche nach den Wurzeln seiner Familie machen will, hat bereits seit 2015 die Möglichkeit, dies im Internetportal Archion zu tun. 

www.archion.de

JAHRESLOSUNG

Grafik: Lotz (gemeindebrief.evangelisch.de)
Grafik: Lotz (gemeindebrief.evangelisch.de)

MONATSSPRUCH

Juni 2021

 

Man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen.  

 

Apostelgeschichte 5,29 

Kontakt

Evangelische Kirchengemeinde Kassel - Jungfernkopf
Waldecker Strasse 28 - 30
34128 Kassel         

Telefon:

0561-880280   

eMail:

Pfarramt.Kassel-Jungfernkopf@ekkw.de

UNSER KONTAKT-SERVICE FÜR SIE

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf 'Absenden' stimme ich zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden.

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an

pfarramt.kassel-jungfernkopf [at] ekkw.de widerrufen.